Etwas über meine Messer und mich...

 

Messer betrachte ich als Werkzeuge und nicht als Waffen und werde deshalb meine Erzeugnisse nicht an gewaltbereite Menschen abgeben.

 

Mir tut es sehr leid, wenn Menschen sich mit einem Messer verletzen, egal ob unabsichtlich oder gar mit Vorsatz. Zu letzterem allerdings finde ich  keine passenden Worte für mein Unverständnis. Dabei liegt mir eine entsprechende Kinder-erziehung im Bezug auf den Umgang mit Messern sehr am Herzen.


Andererseits kann ich aber auch die Kriminalisierung eines Arbeitsmessers nicht verstehen, weil es eine Welt ohne das Werkzeug Messer nicht geben kann. 

Die "Verteufelung" dieses Werkzeuges kommt mir vor, als würde man sagen
wollen: "Wir schaffen alle Kühe ab (die kann man sowieso zu Hauptschuldigen
am Ozonloch abstempeln) und kaufen unsere Milch im Supermarkt!"

 

 

 

 

Seit Jahren gehe ich  dieser faszinierenden Tätigkeit, dem "Messermachen" nach.

In Skandinavien wie bei uns werden Messer gemacht und be-nutzt, die schon vor vielen hundert Jahren so und nicht anders hergestellt wurden und ausgesehen haben. 
 

Diese Messer mit ihrer Anmut und Einfachheit beeindrucken mich immer wieder und inspirieren mich, ähnliches zu machen.

Ich wollte mir selbst eine Freude machen und wagte mich an diese anspruchsvolle Arbeit, schenkte meinen engsten  Verwandten welche und durfte auch spezielle Aufträge bearbeiten. So "schlitterte" ich in dieses Geschäft. 
 

Es blieb nicht aus, dass ich mir eine Schmiedemöglichkeit ge-schaffen habe und inzwischen meine Klingen dort mache, die Wärmebehandlung also selbst vornehme. Es kommen in der Regel nur Kohlenstoffstähle zur Verarbeitung.

Das Griffmaterial besteht aus heimischen und außereuro-päischen Hölzern, aber auch mal aus wetterunempfindlichen Kunststoffen.

Was wäre ein Messer ohne sein Futteral, ohne seine Leder-scheide? Diese sind aus geöltem Holz und aus orthopädi-schem Leder.

Doch selbst wenn ich mir große Mühe gebe mit meinen Messer einmalig zu bleiben, kann doch mal eine Ähnlichkeit mit anderen Stücken entstehen, dies war und ist nicht meine Absicht, denn ich bin bestrebt, nur eigene Ideen zu verwirklichen.

Herzlichst Ihr,
R. Vögele
 


<<zurück                                              Seite2                                            nächste>>
 

(C) Copyrigt by R. Vögele

Reinhold Vögele (Messerliebhaber)
Reinhold Vögele