Nordisches Jagdmesser

      Messer...

Zeltlagermesser

         

        

        

                                                                                            
                ... vielseitig einsetzbar!

Ein Jäger wird für seine rote Arbeit einen anderen Anspruch an sein Messer haben als ein Bauarbeiter oder ein Waldläufer. Auch ein Koch, ein Fleischer brauchen anderes Werkzeug wie ein Camper oder ein Holzschnitzer.
 

Generationen von Messermacher und Messerliebhaber disku-tierten schon über die richtige Geometrie einer Klinge. Ob ein Hohlschliff besser als ein Flachschliff, ob ein leicht balliger Klingenschliff doch vorteilhafter als ein stumpfwinkliger sein könnte. Ich kann mich an diesem Thema nicht beteiligen weil ich denke, es kommt drauf an welche Arbeit man mit dem Messer machen möchte. Sehen Sie, ein Kupferschmied wird einen anderen Hammer verwenden wollen wie ein Klingenschmied oder ein Goldschmied. Das Material und das Endprodukt bestimmt die Art des Werkzeugs.


Wo wir gleich auch bei der Gruppe der Messerliebhaber und Sammler sind, zu denen  ich auch gehöre. Diese Leute betrachten ein Messer mit ganz anderen Augen als ein Messermacher. Das Ding muss ihnen einfach gefallen und in ihr Raster hineinpassen. Genau dieser Gruppe trage  ich mit meinen Unikat-Messern besonders Rechnung.
 

 

Messer mit Lagenstahl-Klingen sehe ich als hohe Qualitäts-stufe an, besonders wenn harter Schneidenstahl in ungehärteten Stahl eingebettet ist. Damit sind härteste und höchste Anforderungen abgedeckt.



<<zurück                                                      Seite5                                                   nächste>>

(C) Copyright by R. Vögele